ATX

In-Line-Adapter

Deutlich höhere Effizienz bei Prüfszenarien mit In-Line-Adapter.

In jedem In-Line-Adapter von ATX stecken lange Erfahrung und überragende Entwicklungskompetenz. Von uns erhalten Sie das perfekt passende Gerätemodell für alle gängigen Linien und Handlingsysteme. Ob CRS, Grohmann, Hatec, Hezel, IPTE, Jot, KTS, Philips oder Rohwedder-Pematech: Der prüflingsspezifische Ausbau ist ebenso gewährleistet wie höchste Prozesseffizienz. Dazu ein reales Anwendungsbeispiel:

Die Anforderungen des Kunden sahen folgendermaßen aus: 

Bei einem In-Line-Adapter mit beidseitiger Kontaktierung sollte die Übergabe-Schnittstelle von der Ober- zur Unterseite parallel mit dem Nadelbett anfahrbar sein. Dabei wurde das topseitige Nadelbett pneumatisch angefahren, um den Prüfling erst zu zentrieren, bevor die Nadeln auftrafen. Da der Platz zwischen den Bändern schon durch den Prüfling ausgefüllt war, musste das Übergabe-Interface hinter dem rückseitigen Band Platz finden. 

In dieser Testumgebung hatte der Kunde mit Vorgängerversionen das Problem, dass die Kabel zwischen dem Interface und der Nadelträgerplatte bei jedem Hub bewegt wurden, wenn Interface und Nadelbett nicht parallel aktiv waren. Damit waren Kabelbrüche vorprogrammiert.

Und das ist unsere Anwendungslösung:

Um einen dauerhaft zuverlässigen Einsatz zu gewährleisten, entwickelte ATX eine Scherenmechanik. Sie macht es möglich, das Nadelbett und das Interface auf eine gemeinsame bewegte Ebene zu setzen und damit vollkommen parallel zu bewegen.  

Der pneumatische Antrieb ist durch die Übersetzung stark genug, um mehrere tausend Nadeln zu drücken. Trotzdem ist die Technik leicht im Gewicht und lässt sich einfach warten.